Träume

Gibt es eine Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit?

Manche Träume sind so reell. Die Kleidung, die Gestalten, die Farben, Details sind klar, auch Nationalitäten, anderes wiederum ist verschwommen und entzieht sich unserer Deutung. Selbst Polaritäten, wie männlich und weiblich, verschwimmen, sie können nur gefühlt werden.

Träume sind die Energien unseres Unterbewusstseins. Sie sind weit mehr als nur Bilder, sie beinhalten eine Botschaft, die allerdings sehr individuell ist. Deshalb kann jeder Mensch nur seine eigenen Träume entschlüsseln, auch wenn es Traumbilder gibt, die viele Menschen träumen. Dennoch haben sie für jeden Träumenden eine ureigene Bedeutung. Ähnlich wie die Karten im Tarot – es gibt universelle Erklärungen für die Symbolik und erklärende Assoziationen – die eigentliche Deutung obliegt aber nur dem, für den die Karten gelegt wurden.

 

Träume befördern winzige Teile unseres Unterbewusstseins oder unseres Schattens nach oben. Deswegen gebührt ihnen eine entsprechende Aufmerksamkeit. Obwohl wir uns im Wachzustand nicht immer an unsere Träume erinnern können, so träumen wir wohl doch in jeder Nacht. Traumbilder, die uns am Morgen danach oder sogar noch Tage danach, in Erinnerung bleiben, sind es wert aufgeschrieben zu werden. Vielleicht entschlüsseln wir ihren Sinn mit der Zeit. Meistens geraten unsere Träume nämlich wieder in Vergessenheit, nur besondere Traumbegebenheiten bleiben in unserem Bewusstsein erhalten. Sie ermöglichen uns Fantasiereisen zurück und wir können den Traum wieder und wieder erleben. Solche Träume, deren Grenzen zur Realität kaum mehr auszumachen sind, können sich fest verankern. Auch wenn sich ihre Symbolik nicht gleich erschließt und vieles davon im Dunkeln bleibt, so blitzen sie doch in regelmäßigen Abständen auf und führen uns gedanklich zurück in das Traumerlebnis. Die Bilder oder andere Sinnesempfindungen sind dann noch genauso klar wie beim ersten Mal, manchmal sogar noch klarer!

 

„Realität ist eine Illusion, allerdings eine sehr hartnäckige.“ (Albert Einstein)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Spiritualität abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s