Unsere Talente – individuelle Prägungen

Unsere Talente – auf Kurs ins Glück!

Freiheit ist die Möglichkeit, sein Leben so einteilen zu können, wie es den eigenen Wünschen und Vorstellungen am besten entspricht. Harmonie zu finden, einerseits zwischen den Dingen, die wir gerne machen und andererseits den Dingen, die wir tun müssen. Idealerweise sind die Tätigkeiten, die wir gerne tun, identisch mit den Dingen, die wir tun müssen. Doch leider ist das nicht immer so!

Mehr Arbeit bedeutet nicht unbedingt gleichzeitig mehr Geld. Schon gar nicht, wenn es Arbeiten sind, die ausschließlich des Geldes wegen verrichtet werden. Geld folgt der Energie! Die meiste Energie liegt in den Beschäftigungen, die wir leidenschaftlich gerne tun. Leidenschaft wiederum kommt aus dem Herzen, aus einer Sehnsucht nach Wachstum und Vollendung. Leidenschaft kann als eine Art Berufung angesehen werden. Hier spielt es keine Rolle, wie viel Zeit wir dafür investieren müssen! Unsere kostbare Zeit geben wir gerne, weil ein magischer Fluss diese Arbeiten trägt. Insofern könnte jedes Hobby und jede Liebhaberei auch zum Lebensunterhalt beitragen, wenn sie als solches erkannt werden.

Bereiche, die wir mit unserer Energie vollkommen ausfüllen, bescheren uns größte Zufriedenheit und beste Ergebnisse. Dies muss sich nicht zwangsläufig in finanziellen Resultaten äußern. Freude und Dankbarkeit sind oft die besseren und vor allen Dingen die beständigeren Entlohnungen. Doch nichtsdestotrotz müssen wir unseren Lebensunterhalt bestreiten. Wir müssen Miete zahlen, regelmäßig essen und trinken, wir wollen ein Auto haben und auch ab und zu in den Urlaub fahren. Ohne Bares ist das nicht möglich. Geld gibt uns die Freiheit und versetzt uns in die glückliche Lage, all das zu tun, was uns Spaß macht und uns interessiert. Ein Geben und Nehmen entsteht. Wir zahlen für einen schönen Abend in einem Restaurant und der Wirt verdient an unseren Ausgaben. Geld ist ein Mittel zum Zweck. Solange es fließt, unterstützt es die Wirtschaft und die Gesellschaft.

Jeder Mensch bringt eigene Talente mit. Die Kunst dabei ist, diese zu erkennen und zum Wohle aller umzusetzen. Früher war „das Talent“ die Bezeichnung einer Geldeinheit. Die Münze, unser Talent, hat zwei Seiten – das, was uns geprägt hat und unsere eigene Prägung. Diese Wortspielerei kommt nicht von ungefähr! Unsere Talente sind dazu da, um genutzt zu werden. Ein brach liegendes Talent ist vergeudet. So auch die vermeintlichen Talente, an denen wir uns festbeißen oder die uns andere zugeschrieben haben. Eltern zum Beispiel, die ihre Kinder am liebsten als Arzt oder Rechtsanwalt sehen würden, obwohl deren Talente eindeutig in anderen Bereichen liegen. Wenn derartige Vorhaben unerträgliche Mühe kosten, liegt dem Ganzen kein wirkliches Talent zugrunde. Das heißt nicht, dass es alleine ausreicht, eine Fähigkeit zu besitzen. Auch hier gilt: „Ohne Fleiß kein Preis!“ Der Unterschied besteht vielmehr darin, dass uns Arbeiten, für die wir ein wahres Talent haben, leicht von der Hand gehen. Wir lieben sie! Beobachten wir uns selbst bei unseren Beschäftigungen, werden wir schnell merken, welche uns davon in den sogenannten „Flow-Zustand“ bringen. Die Welt um uns herum versinkt, wir geben uns dem Tun hin!

Ein Beruf, der unsere Fähigkeiten unterstützt, fordert und gleichermaßen fördert, ist der ideale Ausgangspunkt für große Leistungen. Unter anderem ein Grund dafür, warum manche Menschen erfolgreicher sind als andere. Sie arbeiten mit ihren ureigensten Talenten! Gepaart mit einem unerschütterlichen Vertrauen in das eigene Können geht es auf direktem Kurs ins Glück!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s