Wunder brauchen Platz und Hingabe

Das Wunder, das du ersehnst, will eingeladen werden

Wunder

Wunder entstehen, wie alles in unserem Leben, aus Energien. Die Energien, die ein großes oder kleines Wunder bewirken sollen, brauchen jedoch Platz.

Wir müssen einen Raum für sie schaffen, damit sie geschehen können. Ein Wunder kann geschehen, wenn der Raum zwischen Wunsch und Loslassen leer ist. Damit ist nichts anderes als absichtsloses Sein gemeint, das so oft beschrieben wird. Pure Liebe!

Alles, was geschehen soll, braucht Raum, damit es in unser Leben kommen kann

Wenn wir keinen Platz in unserem Kleiderschrank für das Kleid einer zukünftigen Partnerin oder für das Hemd eines heißersehnten Partners haben, dann wird es schwierig, eine wirkliche Beziehung in unser Leben zu ziehen.

Die Seele steht am Steuer

Positive Gedanken sind immens wichtig, denn sie formen unsere Wünsche, aber sie sind nicht genug, um der eigenen, glücklichen Lebensspur zu folgen. Die schönen Energien dürfen nicht nur linear ausgerichtet sein, sie müssen energetischen Raum schaffen, einen „heiligen“ Raum, der ein Wunder förmlich anzieht. Mit „Wunder“ meine ich hier, die Auflösung eines Knotens zugunsten einer neuen Lebensidee. Ob diese dann den Träumen unseres Egos entsprechen wird, bleibt bis dahin offen, denn in Sachen „Wunder“ steht einzig die Seele am Steuer.

Hingabe hat kein Ziel

Das Wunder der Wandlung oder einer Veränderung geschieht immer dann, wenn wir uns in der totalen Hingabe befinden. Hingabe ist eine übergeordnete Form von Leere. Sie ist einfach, sie hat kein Ziel! Entweder wir lassen los, weil wir vergeblich versucht haben, etwas zu erreichen. Wir geben es sozusagen in „Gottes Hand“ und es möge geschehen, was geschehen soll. Die andere Möglichkeit, wir lassen alles andere los und geben uns unserem Tun, unserem Weg, unserer Bestimmung voll und ganz hin, egal, wie schwer die Prüfungen auch sein mögen, die am Wegesrand auf uns warten. Ein Wunder geht stets mit einer Heilung einher! Wir haben Quälendes losgelassen und plötzlich öffnen sich neue Türen oder wir gehen unermüdlich unseren Seelenweg und werden mit wunderbaren Fügungen und mehr belohnt.

„Verantwortung“ heißt das Zauberwort

Wenn ein Wunder geschehen soll, müssen wir die Verantwortung dafür übernehmen. Klingt komisch, ist aber so! Vielleicht bist du ja noch gar nicht bereit, die Verantwortung für so etwas Wunderbares zu übernehmen? Vielleicht willst du lieber in deiner alten Geschichte bleiben und dein Drama behalten? Auch das ist in Ordnung – aber bitte nicht wundern, wenn kein Prinz und kein Traumjob in Sicht ist, wenn eben kein Wunder geschieht.

Nichtsdestotrotz, first of all – dem Annehmen jeglicher Lebensumstände liegt das Wunder des inneren Friedens zugrunde. Mit diesem ersten Schritt fangen alle Wunder an!

 

Der Baum – Schamanischer Text Oktober 2014 in meiner Texte-Lounge: http://www.texte-lounge.de/15.html
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Magie, Spiritualität abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wunder brauchen Platz und Hingabe

  1. connysblog schreibt:

    Wunderbar geschrieben – und sooooo wahr 🙂 Vielen Dank dafür 🙂 Ich vergesse das immer wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s