Frauenversteher – was hat er, was ich nicht habe?

Nichts! Er hat nichts, was du nicht auch hättest!

Frauenversteher

Ein erster Schritt

Grundsätzlich ist es so, wer Menschen verstehen will, muss sich erst einmal selbst und seine Bedürfnisse gut kennen. Die Bedürfnisse von Männern und Frauen sind nicht etwa unterschiedlich, wie jetzt vielleicht viele meinen – unterschiedlich ist lediglich die Kommunikation darüber, oft auch die Aktion, durch die das dahinterliegende Bedürfnis geäußert wird. Auch kann es sein, dass sich die jeweiligen Bedürfnisse gerade nicht decken und das ist dann meistens der Grund, warum es zu Unstimmigkeiten zwischen Mann und Frau, ja, generell zwischen Menschen kommt.

Wenn du eine Frau, deine Frau oder Freundin, verstehen möchtest, dann solltest du lernen, das Bedürfnis zu entdecken, das hinter ihren Worten oder ihrem Verhalten verborgen ist. Das heißt, ihr mit dem Herzen zuhören, mit deiner ganzen Präsenz, denn nur so kannst du tiefer blicken. Und du wirst erkennen, dass hinter ihren Worten, die dich maßregeln, herausfordern, ärgern oder gar kränken, ein unerfülltes Bedürfnis steht. Deswegen sagen wir Frauen auch so oft zu euch: „Du verstehst mich einfach nicht!“ Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass ihr uns zwar zuhört, aber das dahinterliegende Bedürfnis nicht erkennt. „Ja“, könntet ihr nun sagen, „dann soll sie ihre Bedürfnisse eben klar äußern!“ Und da habt ihr sogar recht, das könnte sie machen, wenn sie sich derer selbst bewusst wäre. Der Teufelskreis fängt genau dann an, wenn sich beide, Mann und Frau, ihrer wahren Bedürfnisse im kritischen Moment nicht bewusst sind. Sie verschanzen sich dann hinter irgendwelchen Phrasen oder hinter irgendeiner Aktion, die unbedingt stattfinden muss. Es droht ein Streit! Jetzt ist männliche Achtsamkeit angesagt, denn auch für echte Kerle gilt, ohne Selbstreflexion geht es leider nicht!

Ein Frauenversteher tut also instinktiv oder bewusst nichts anderes, als sich in die Frau hineinzuversetzen. Empathie! Ganz wichtig, er spürt sich selbst und gleichzeitig spürt er, was sie fühlt und die Frau nimmt wahr, dass er sie verstanden hat. Das setzt wiederum einen Raum frei, in dem beide sich wohlfühlen und miteinander über das, was anliegt, reden können.

Probiere es aus! Es braucht ein wenig Übung, also nicht gleich aufgeben, verzaubert aber mit der Zeit alle deine zwischenmenschlichen Beziehungen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kommunikation via Heart, Mann-sein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s